Herausforderungen des IP-Schutzes

Was ist geistiges Eigentum?

In gewisser Weise ist geistiges Eigentum ein Bündel von verschiedenen Arten von Rechten, die alle dazu dienen, sich gegenseitig zu schützen. Ein Beispiel dafür sind die Patentgesetze. Patente werden an Menschen vergeben, die neue Ideen entwickeln, die dann als private Eigentumsrechte geschützt werden. Ein Patent kann der Person erteilt werden, die als erste die Idee hatte, oder es kann jemand anderem erteilt werden.

Intellectual Property

Geistiges Eigentum hat viele Formen, aber es wird normalerweise als etwas beschrieben, das eine Einzelperson besitzt, und nicht als etwas, das einem Unternehmen oder einer Firma gehört. Der Begriff "Geistiges Eigentum" kann jedoch irreführend sein, da er eine Vielzahl von Dingen bedeuten kann.

Geistiges Eigentum ist grundsätzlich eine Gruppe von Eigentumsrechten, die immaterielle Erfindungen des Geistes umfassen. Es gibt mehrere Kategorien von geistigem Eigentum, darunter Patente, Urheberrechte, Marken und Handelsnamen. Zusätzlich zu den Rechten am geistigen Eigentum gibt es auch andere Arten von Rechten, die als geistiges Eigentum betrachtet werden können. Beispiele hierfür sind Marken, Designs, Logos, Patente auf die ursprünglichen Ideen und so weiter.

Geistiges Eigentum kann auch einige andere Arten von Dingen abdecken. Zum Beispiel kann ein Patent für etwas erteilt werden, das nach einem bestimmten Datum geschaffen wurde. Das bedeutet, dass das Patent ein begrenztes Patent sein kann, so dass nur die Verwendungen der Erfindung nach einem bestimmten Datum durch das Patent geschützt werden können. Ein Urheberrecht kann einer Person oder einem Unternehmen zugesprochen werden, wenn sie eine nützliche neue Idee haben, auch wenn sie damit kein Produkt oder eine Dienstleistung schaffen.

Es ist möglich, dass ein Erfinder oder ein Schöpfer eines patentierten Produkts oder einer patentierten Dienstleistung sein geistiges Eigentum besitzen kann, nachdem er bereits sein Patent erhalten hat. Normalerweise geschieht dies, wenn ein Unternehmen die Rechte des Erfinders an der Erfindung aufkauft, was bedeutet, dass das Unternehmen die Patentrechte an dem Produkt oder der Dienstleistung besitzt. Wenn der Erfinder jedoch in der Lage ist, sein Produkt oder seine Dienstleistung weiterhin unter seinem eigenen Namen zu verkaufen, kann er dies auch weiterhin tun.

Geistige Eigentumsrechte sind einer der wichtigsten Teile der rechtlichen Struktur eines Unternehmens. Es ist von entscheidender Bedeutung für ein Unternehmen, genau zu verstehen, was sie brauchen, um ihr geistiges Eigentum zu schützen, denn es ist das, was sie von der Konkurrenz unterscheidet.

Zu Beginn muss ein Unternehmen entscheiden, wie viel Geld es für sein Patent ausgeben möchte. Sobald sie den Betrag kennen, den sie ausgeben wollen, müssen sie bestimmen, wie lange ihr Patent in Kraft sein soll und ob sie das Patent verlängern werden, um das Produkt oder die Dienstleistung billiger zu machen.

Eine weitere Sache, die dabei helfen kann, die geistigen Eigentumsrechte eines Unternehmens zu schützen, ist die Eintragung des eigenen Namens beim Patentamt. Wenn zum Beispiel ein Erfinder seinen Namen als Marke schützen lassen möchte, muss er eine Marke beim Patentamt beantragen und erhalten.

Arten von IP-Verletzungen?

Die steigende Anzahl von Verletzungen des geistigen Eigentums (Intellectual Property Infrigments, IPI) in Großbritannien ist auf die steigende Anzahl von Rechtsverletzungen zurückzuführen, die jedes Jahr begangen werden. In den letzten zwölf Monaten wurden schätzungsweise zweihunderttausend Urheberrechtsverletzungen registriert. Davon wurden etwa sechzig Prozent von Personen begangen, die das betreffende geistige Eigentum nicht besaßen, so dass die Kosten für die Inhaber des geistigen Eigentums in Form von Schäden deutlich geringer ausfallen werden.

Die Verletzung des Urheberrechts ist eine Form der Verletzung des geistigen Eigentums, d. h. eine Handlung, die ohne ein gültiges Urheberrecht vorgenommen wird, um durch eine Form des Diebstahls einen Gewinn zu erzielen. Es ist illegal, die geschriebenen Worte oder Ideen eines Autors zu kopieren, ohne ihre oder seine Erlaubnis eingeholt zu haben. Darüber hinaus ist die Verletzung des Urheberrechts im Vereinigten Königreich für jeden Zweck illegal. Das britische Amt für geistiges Eigentum (UK Intellectual Property Office) verfügt über eine Website, die detaillierte Informationen zu allen Urheberrechtsverletzungen und Straftaten enthält.

Urheberrechtsverletzungen sind eine schwere Straftat, die schwerwiegende Folgen für die Beteiligten haben kann. Jede Verletzung, auch wenn sie unbeabsichtigt ist, kann dazu führen, dass eine Person wegen einer Straftat angeklagt wird und eine Geldstrafe zahlen muss, dass ihr Name im öffentlichen Register der Urheberrechte veröffentlicht wird oder beides. Die Strafen beinhalten auch eine mögliche Gefängnisstrafe. Es gibt jedoch einige Ausnahmen von dieser Regel. Wenn nachgewiesen werden kann, dass der Verstoß "zum finanziellen Vorteil" erfolgte, kann die betreffende Person nur dann strafrechtlich verfolgt werden, wenn der Verstoß einen Wert von mehr als dreihundert Dollar hat oder im Rahmen einer gewerblichen Tätigkeit erfolgt.

Aktie auf facebook
Aktie auf twitter
Aktie auf linkedin
Aktie auf whatsapp

Neueste Nachrichten & Artikel

Yahoo Finance

Swiss Financiers: Intellectual Property Securities Corporation (IPSE) Receives NASDAQ Ticker, Announces Intent To List Via IPO. Intellectual Property Securities Corporation (IPSE) just received its NASDAQ ticker and announces their intent to list through a traditional IPO in 2021, according to Swiss Financiers.

Lesen Sie mehr "

Market Watch

Intellectual Property Securities Corporation (IPSE) just received its NASDAQ ticker and announces their intent to list through a traditional IPO in 2021, according to Swiss Financiers.

IPSE has successfully started the process of becoming a listed entity using Swiss Financiers as its dealmaker. Swiss Financiers is in charge of organising IPSE’s underwriting syndicate and is also responsible for screening and selecting the lead underwriter for the company’s IPO.

IPSE and Swiss Financiers are proud to communicate that the company has already obtained its ticker symbol “IPSE” from the NASDAQ.

Lesen Sie mehr "